2013

21.02.2013

 

Leo war im Exil - weit weg von seiner "Läufigen" Elisa.

Am 10. Tag der Läufigkeit haben wir die beiden getrennt, damit es für den Rüden nicht all zu anstrengend wird. Aber weit gefehlt - unser Leo hat genau am 15. Tag angefangen nach seinem Rudel zu rufen (das war exakt der Decktag unseres A-Wurfes). Die kommenden drei Tage in 160 km Entfernung waren geprägt von "wölfischem Geheule" (dort gab es keine weitere läufige Hündin). Die Entfernung spielte dabei keine Rolle. Der Rüde hat den Duft seiner Hündin vom letzten Deckakt "abgespeichert" und wusste nun genau, wann es an der Zeit war, seine Hündin wieder zu decken.

 

Lieben Dank Holm! für die tolle Unterkunft bei Dir im paradiesischem "Paradiestal" und Dein Verständnis um den liebestollen Leo....


... den Hirsch klaut hier keiner!
- Wachposten -

 

 

31.01.2013 - nach der Sturmnacht, wird bei Ebbe das Elbauenland inspiziert ...